HEIZKOSTEN SPAREN MIT EINEM HEIZKÖRPERTHERMOSTAT WLAN

Heizkörperthermostat wechseln

Falls die eigenen Heizkörperthermostate in die Jahre gekommen sind oder schon verkalkt, sollte man seine Heizkörperthermostate wechseln. In diesem Zuge lohnt es sich, darüber nachzudenken, ob man gleich umrüstet auf ein Heizkörperthermostat WLAN. Was das bedeutet und welche Vorteile das bringt soll unser Blog aufzeigen.

 

Was wir leisten

Hier in Kürze aufgeführt einige Vorteile für ein WLAN Thermostat:

  • sparen Sie Heizkosten durch das Abstellen der Heizung bei Abwesenheit
  • programmieren Sie jeden Raum individuell, was Raumtemperatur und Heizzeit betrifft
  • Ändern Sie die Programmierung eines jeden WLAN Thermostates nach Wunsch und jederzeit
  • Steuern Sie das Heizkörperthermostat WLAN von unterwegs über eine Thermostat WLAN App

Kosten sparen

Durch das Umrüsten aller Heizkörperthermostate können bis zu 30 % Heizenergie gespart werden. Und das jedes Jahr. So schreiben es die Hersteller der WLAN Heizkörperthermostate.

 

Nach einer einmaligen Investition für ein Heizkörperthermostat WLAN kann man sofort sparen und holt so die anfängliche Investition für ca. 50 bis 80 Euro pro Heizkörperthermostat wieder rein.

 

So schonen Sie die Umwelt und entlasten Ihren Geldbeutel!

 


Heizkörperthermostat WLAN


Überlegen Sie einmal: Ihre Heizkörper werden nicht mehr so richtig warm. Das liegt sicher am Alter der Thermostate. Heizkörper sind schon mal neu rein gekommen, aber der Heizkörperthermostate wurden noch mal verwendet. Die sind jetzt in die Jahre gekommen. Das Wasser ist hart, heißt, dass die Thermostate nach und nach verkalken und nicht mehr richtig öffnen bzw. schließen.

 

Es lohnt jetzt ein Umrüsten der Heizkörperthermostate! Nehmen Sie sich bitte nun etwas Zeit und belesen Sie sich zu den Funk Heizkörperthermostate, oder wie es viele auch bezeichnen:  Heizkörperthermostat WLAN.

 

Das sind programmierbare Heizkörperthermostate, die sich bequem über das WLAN, das Heimnetz des Internets steuern lassen. So können Sie für alle anderen Räume einzeln, ja für jedes Thermostat eine andere, ganz individuelle Raumtemperatur speichern. Sie können auch Heizkreise abspeichern bei einigen Herstellern. Ihrer Individualität sind hier keine Grenzen gesetzt.

 

Der Clou ist, dass Sie die Programmierung jederzeit ändern können. Es können sehr viele Heizzeiten hinterlegt werden. Bei einigen Herstellers können Sie eine Boost-Taste nutzen, wenn Sie es schnell warm haben möchten. Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie bei allen Herstellern ein manuelles Stellrad haben, mit dem Sie wie bisher die Temperatur auch direkt am Heizkörperthermostat einstellen können.

 

Immer die richtige Wärme im Raum haben, dank eines WLAN Thermostat
Immer für die richtige Wärme im Raum zu sorgen, ist gar nicht so leicht. Da kann es von Vorteil sein, wenn ein programmierbares Heizkörperthermostat vorhanden ist. Wie der Vergleich zeigt, gibt es aber auch hierbei große Unterschiede. Gerade was das Energiesparen angeht, oder auch den Preis. Daher sollte immer verglichen werden, bevor ein Thermostat WLAN gekauft wird. Wofür wird eigentlich ein Thermostat WLAN benötigt? Wie der Name bereits vermuten lässt, kann hierbei auf drahtlose Übertragung gesetzt werden. Diese wird besonders nützlich, wenn die Heizung per App gesteuert werden soll. Egal ob dann ein Tablet, oder das Smartphone zur Hilfe genommen wird, sobald W-Lan oder auch Wifi zur Verfügung steht, kann solch ein Thermostat WLAN bedient werden. Selbst außerhalb der Wohnung oder des Hauses, wie im Garten ist es dann möglich, im Inneren der Räume für mehr Wärme sorgen zu können.

Heizkörperthermostat - endlich sehen, wie viel Grad im Raum sind

Wenn dann mehrere Heizungen vorhanden sind, kann es sich lohnen, ein Set zu kaufen. Hierbei ist es noch leichter zu sparen. Es werden dann meist vier Thermostate angeboten. Auf solch einem Heizkörperthermostat WLAN kann dann ein Display zu finden sein, auf welchem die genaue Temperatur angezeigt wird. Somit ist Heizen nicht nur eine Sache des Gefühls, sondern der genauen Werte. Nur wenn die perfekte Temperatur eingehalten werden kann, ist es auch leichter, zu sparen. Es ist dann sogar möglich, das Heizkörperthermostat WLAN auf den Wochentag genau zu programmieren. Bei der Montage ist noch nicht mal ein Eingriff in die Heizungsanlage notwendig. Abgesehen davon, sind diese Thermostate auch besonders schlau. Und so kann ein Heizkörperthermostat WLAN eigenständig von Winter - auf Sommerzeit umschalten. Es ist auch möglich, drei Heizphasen am Tag einstellen zu können. Fakt ist, für jeden Geschmack gibt es dank der hochwertigen Thermostate stets die passende Temperatur. Wie viel Energie mit solch einem Thermostat eingespart werden kann, hängt meist vom Gerät selbst ab. Aber viele Geräte machen es möglich, im Handumdrehen viel Energie einsparen zu können

Pagerank - danslemonde.net - Pagerank service danslemonde.net

Heizkörperthermostat wechseln
Ist das schwer, das Heizkörperthermostat wechseln? Diese Frage stellen sich viele und trauen sich nicht ran, diese Thermostate selbst auszutauschen. Aber Achtung! Eigentlich kann jeder Einsteiger mit wenig Werkzeug und auch wenig Erfahrung das Heizkörperthermostat selbst wechslen.
Heizkörperthermostat WLAN - Was viele nicht wissen:
Mit dem Heizkörperthermostat Wechseln können großes Summen an Heizenergie eingespart werden. Aber wie? Das ist ganz einfach. Sie würden alle Heizkörperthermostate wechseln und dann die nächste Energieabrechnung abwarten. Natürlich sollte Sie beim Wechseln der Thermostate auf programmierbare Heizkörperthermostate zurückgreifen. Dienn diese haben, wie der Begriff schon sagt, den großen Vorteil, dass Sie gewisse Zeiten automatisch hinterlegen können, zu denen die Heizkörper einfach nicht heizen.
Wie ist es denn bisher bei den meisten Bewohnern? Sie lassen die Heizung rund um die Uhr laufen. Auch wenn sie nicht da sind, zur Abeit oder mal paar Tage gar nicht zuhause, wird in den Räumen Wohnzimmer, Bad, Küche, Büro und so weiter, geheizt. Und keiner ist da. Das ist nicht nötig. Würde man aber auf null stellen und kehrt dann nach vielen Stunden oder Tage wieder zurück nach Hause, dann ist alles ausgekühlt. Die Lösung? Die Lösung kann ein Heizkörperthermostat WLAN sein. Damit können Sie die Heizzeiten eines jeden Raumes individuell programmieren und so stundengenau, manchmal sogar minutengenau speichern, nur zu welchen Zeiten geheizt werden soll. Und dann eben auch einstellen, wann nicht geheizt wird. Damit würden Sie erreichen, dass durch das gezielte Abstellen der Heizung der Effekt eintritt, dass es immer nur dann warm im Haus ist, wenn Sie es möchten; wenn Sie auch daheim sind. Und wenn keiner da ist, dann bleibt alles kalt (oder kühler). Und damit würden Sie die Energieeinsparung von bis zu 30 % im Jahr erzielen. Das schrieben einige Hersteller von WLAN Thermostaten.